Aktuelles26.03.2020

Nachwuchs im Domturm : Fünf kleine Falken geschlüpft (Webcam!)

Unser Dom ist – nicht gerade zur Freude der als Beute beliebten Tauben, aber dadurch umso mehr zur Freude des Dombaumeisters – bereits einige Jahre Heimat von Falken, die gerne in luftigen Höhen brüten. In diesem Jahr hat sich zum vierten Mal nach 2015, 2016 und 2019 ein Wanderfalkenpärchen den Turmhelm des Doms als Brutplatz ausgesucht. Im Falkenhorst ist am 22. April das erste von insgesamt drei Eiern im Gelege gesichtet worden. Traurige Vorgeschichte: Das Ei wurde bereits im Vormonat gelegt – damals von Wanderfalken. Nachdem dies nicht ausgebrütet worden war, übernahmen Turmfalken das Nest. Maintz freut sich nun über gleich fünf geschlüpfte Jungfalken, deren Fütterung unter dem unten erwähnten Link live beobachtet werden kann. Die Jungvögel fliegen mit etwa 42 Tagen (Männchen) bzw. 46 Tagen (Weibchen) aus, bleiben meist noch etwa vier bis sechs Wochen im Revier der Eltern und wandern dann ab. Der Falkenhorst im Westturm des Aachener Doms wird in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) betrieben. Über die Webcams der Dombauhütte kann man die Falken in den nächsten Wochen gut beobachten.(Quelle: Domkapitel Aachen) Link zur Webcam Außen
Webcam außen
Link zur Webcam Innen
Webcam innen