Aktuelles18.04.2019

Karlsverein spendet für Notre Dame

Für die schnelle Wiederaufbauhilfe der schwer beschädigten Pariser Kathedrale Notre Dame stellen die Karlspreisgesellschaft und der Karlsverein-Dombauverein Spenden in Höhe von je 1.000 Euro zur Verfügung. Dies teilten die Vereinsvorsitzenden Dr. Jürgen Linden und Hubert Herpers heute in Aachen mit. „Notre Dame“, so Linden und Herpers, „ist so viel mehr als nur eine Kirche. Es ist ein Ort gemeinsamer europäischer Geschichte und Kultur.“ Auch deshalb habe der Anblick der brennenden Kathedrale Millionen Menschen in Europa berührt, geschmerzt und in Trauer vereint. Zugleich werde in diesen Tagen deutlich, dass Europa nicht nur ein System gemeinsamer politischer Institutionen oder ein gemeinsamer Markt ist. „Unsere Schlüsselressource und unser größter Reichtum ist vielmehr das gemeinsame geistig-kulturelle europäische Erbe. Das ist die Wurzel Europas, das ist es, was die Europäische Union im Innersten zusammenhält.“ Diesem Erbe fühlen sich die Karlspreisgesellschaft und der Karlsverein-Dombauverein seit jeher ebenso verpflichtet wie der deutsch-französischen Freundschaft, die in der Karlspreisverleihung an Präsident Emmanuel Macron und zuletzt bei der Unterzeichnung des Aachener Vertrags so sichtbaren Ausdruck gefunden haben.